Umfassende Bücherliste für Selbstversorger:
Persönliche Favoriten:

-Gärtnern, Ackern - ohne Gift; Alwin Seifert; 210 S.; Biederstein-Verlag, München; Preis unbekannt (Anekdotenreicher Wegweiser zu einem besseren Verständnis der Bodenfruchtbarkeit und Alterswerk vom Kompost-Papst Seifert.)

-In Harmonie mit der Natur; Masanobu Fukuoka; 144? S.; pala-Verlag, Darmstadt; ca. 13 Euro (Eine sehr umsichtige Sammlung von Erfahrungen des japanischen Bauern Fukuoka mit seiner "Nichts-Tun-Landwirtschaft". Die zwei Vorgängertitel "Der große Weg hat kein Tor", "Rückkehr zur Natur" und "Die Suche nach dem verlorenen Paradies (Fukuoka auf Reisen)" sind im Grunde nur für Fans notwendig.)

-Geheimnisse der fruchtbaren Böden; Erhard Hennig; 200 S.; Organischer Landbau Verlag, Xanten; ca. 17 Euro (Umfassende und wissenschaftlich fundierte Abhandlung über den Umgang mit und das Verständnis von lebendigen und deshalb fruchtbaren Böden. Eine Generation nach Alwin Seifert.)

Die Permakultur-Schule wartet mit einem inzwischen sehr reichlichem Literaturangebot auf. Hier der zwecklose Versuch einer vollständigen Liste:
-Permakultur I - Landwirtschaft in Harmonie mit der Natur; Bill Mollison (alternativer Nobelpreis 1981) und David Holmgren; 168 S.; pala-Verlag; ca. 13 Euro
-Permakultur II - praktische Anwendung; Bill Mollison; 176 S.; pala; ca. 13 Euro
-Permakultur konkret; Bill Mollison; 144 S.; pala; ca. 13 Euro
-Permakultur praktisch; Graham Bell; 240 S.; pala; ca. 16 Euro
-Der Permakulturgarten; Graham Bell; 160 S.; pala; ca. 13 Euro
-Wege zur Permakultur (Situationsbericht von Permakulturprojekten); Percy Greube; 204 S.; PiKS-Verlag, Steyerberg; ca. 13 Euro
-Permakultur kurz und bündig; Patrik Whitefield; 68 S.; Organischer Landbau Verlag; ca. 9 Euro
-Das Große Handbuch Waldgarten; Patrik Whitefield; 200 S. Großformat; Verlag unbekannt; 33 Euro
-Der Waldgarten; Robert Hart; 52 S.; PiKS-Verlag; ca. 5 Euro
-Die Wald-Gärtnerei; Robert Hart; 248 S.; PiKS & pala; ca. 16 Euro

Ebenfalls zur Schule hat sich die Mulchwirtschaft entwickelt und hat ebenfalls schon ein gewisses Literatursortiment ausgeworfen:
-Mulch - Gärtnern ohne Arbeit; (The Mulch-Queen) Ruth Stout; 156 S.; pala-Verlag; ca. 13 Euro (Ein Erfahrungsbericht ohne großartige Theorien)
-Mein Mulchgarten; Magda-Helene Schröder; 160 S.; pala; ca. 10 Euro (Angeregt durch obiges Buch machte sich eine 70-Jährige auf, ihren Garten umzukonzipieren. Ein Buch über Umstellung, nicht über langjährige Erfahrung!)
-Unser Mulchgarten - Neuanfang auf La Palma; Magda-Helene Schröder; 160 S.; pala; ca. 13 Euro
-Mulch total - Der Garten der Zukunft; Kurt Kretschmann; 160 S.; Organischer Landbau Verlag; ca. 15 Euro (Wieder ein Lebensbericht, jedoch aus Ostdeutschland)
-Mulch und Untersaaten; Burkhard Kaiser; 68 A4-S.; Verlag unbekannt; ca. 10 Euro

Als Vorreiter der Selbstversorgung hat auch John Seymour noch seinen Platz, jedoch mehr wegen der tollen Illustrationen in den A4-Wälzern und seinem unterhaltsamen Stil:
-Leben auf dem Lande - Ein praktisches Handbuch für Realisten und Träumer; John Seymour; 256 A4-S., 750 Abb.; Urania-Verlag, Berlin; ca. 10 Euro
-Selbstversorgung aus dem Garten; John Seymour; 256 A4-S., 750 Abb.; Urania; ca. 10 Euro
-Vergessene Künste; John Seymour; 192 A4-S., 387 Abb.; Urania; ca. 10 Euro
-Vergessene Haushaltstechniken; John Seymour; 192 A4-S., 1000 Abb.; Urania; ca. 10 Euro
-Wir ziehen hinaus aufs Land; John Seymour; 290 S.; Knaur, München & Zürich; Preis unbekannt (Das erste Buch von Seymour dreht sich um seinen ersten Hof in Suffolk (1957-64) und seinen zweiten in Wales (1965-79), sehr lesenswert wegen der kultigen Atmosphäre!)
-Fern vom Garten Eden - Die Geschichte des Bodens; John Seymour und Herbert Giradet; Seitenzahl unbekannt; Krüger-Verlag; Preis unbekannt

-In Harmonie mit den Naturwesen in Garten, Feld und Flur; Eike Braunroth; 160 S.; Verlag unbekannt; ca. 26 Euro
 
 

Weitere Hintergrundliteratur: (basierend auf der Literaturliste von Erhard Hennig, Buch 3 v.o.)

-Gentechnik und Landwirtschaft; G. Altner; Karlsruhe 1988

-Der hungrige Planet; G. Borgstrom; München 1967

-Der Regenwurm im Garten; W. Buch; Stuttgart 1986

-ACRECOL - Grenzen und Engpässe morderner Agrarverfahren - ökologische Alternativen; A.-J. Büchting und A. Gutschow; Bad Sooden 1976

-Wendezeit; F. Capra; München 1988

-Der stumme Frühling; R. Carson; München 1962

-Pflanzengesundheit und ihre Beeinträchtigung; F. Chaboussou; Karlsruhe 1987

-Die Bildung der Ackererde durch die Tätigkeit der Würmer; Charles Darwin; März-Verlag

-Humus - Bodenleben - Fruchtbarkeit; A. Francé-Harrar; München 1957

-Das Leben im Ackerboden; R. H. Francé; Stuttgart 1922

-Wege aus einer kranken Gesellschaft; Erich Fromm; Frankfurt am Main 1954

-Die Regenwürmer; H. Füller; Wittenberg 1954

-Die Regenwürmer Deutschlands; O. Graff; Hannover 1958

-Unsere Regenwürmer - Lexikon für Freunde der Bodenbiologie; O. Graff; Hannover 1984

-Gefährdete Menschheit; A. v. Haller; Stuttgart 1956

-Überleben genügt nicht; A. v. Haller; Langenburg 1972

-Die Wurzeln der gesunden Welt; A. v. Haller; Langenburg 1976

-Lebenswichtig aber unbekannt: Phytonzide schtzen das Leben; A. v. Haller; Langenburg 1977

-Macht und Geheimnis der Nahrung; A. v. Haller; Hopferau 1983

-Wirkstoffe der Pflanzen als Ordnungskräfte; A. v. Haller; Dreieich

-Bodenbearbeitung im ökologischen Landbau; U. Hampl-Mathy; Bad Dürkheim 1991

-Ökologischer Feldgemüseanbau; H. Heilmann und U. O. Zimmer; Karlsruhe 1990

-Der Regenwurm - Dein Freund und Helfer; G. v. Heyer; Selbstverlag, Hamburg 1974

-Die Revolution Im Garten; G. v. Heyer; Selbstverlag, Hamburg 1975

-Die drei Säulen der Dauerfruchtbarkeit im naturnahen Land- und Gartenbau; G. v. Heyer; Selbstverlag, Hamburg 1979

-Mein landwirtschaftliches Testament; A. Howard; Berlin 1948

-Die biologische Kettenreaktion. Boden - Kompost - Pflanzengesundheit; L. Howard; Krailing 1950

-Die ökologische Landwirtschaft; R. Kickuth; Karlsruhe 1982

-4000 Jahre Landbau in China, Korea und Japan; F. H. King; München

-Unsichtbare Welt; A. L. Koenig; München 1975

-Biologisch-Dynamische Landwirtschaft; H. H. Koepf, B. D. Petterson und W. Schaumann; Stuttgart 1980

-Kleintierhof; K. W. Lau; Stuttgart 1989

Einige wichtige Schriften des Kunstdünger-Pioniers Justus von Liebig, der im Alter selbst nicht mehr so sicher war, ob die allgemeine Anwendung von Kunstdünger denn so empfehlenswert sei:
-Chemische Briefe; Justus von Liebig; Leipzig und Heidelberg 1865
-Es ist ja dies eine Spitze meines Lebens; Justus von Liebig; Langenburg 1986
-Boden, Ernährung, Leben; Justus von Liebig; Stuttgart 1989

-Die Rückseite des Spiegels; Konrad Lorenz; München 1973

-Das Gaia-Prinzip; J. Lovelock; Zürich und München 1991

-Saatmultis und Welthunger; P. R. Mooney; Ottawa/Kanada 1979

-Bodenkunde; E. Mückenhausen; Frankfurt am Main 1993

-Die Regenwurmfarm meines Großvaters; G. Oliver Sheffield; Zeitschrift "Boden und Gesundheit", Langenburg 1970

-Lebende Makromoleküle als Lebenselexier; W. Ostertag; Salzburg

-Bodenfruchtbarkeit - Gemeinschaftsleistung von Pflanzenwurzeln und Mikroorganismen; F. W. Pauli; "Ruperto Carola", 62/3, Heidelberg 1979

-Lebendverbauung der Grenzfläche zwischen Boden und Pflanze; F. W. Pauli; Zeitschrift "Garten Organisch" 1-3, OLV Organischer Landbau Verlag, Nettersheim 1988

-Die Fruchtbarkeit der Erde; E. Pfeiffer; Dornach 1973

-So könnte Krebs entstehen; F. A. Popp; Stuttgart 1977

-Biologie des Lichts; F. A. Popp; Berlin und Hamburg 1984

-Die Botschaft der Nahrung; F. A. Popp; Frankfurt am Main 1993

-Gesunder Boden, leistungsstarker Betrieb; G. Preuschen; Graz 1977

-Die Kontrolle der Bodenfruchtbarkeit - Eine Anleitung zur Spatendiagnose; G. Preuschen; Kaiserslautern 1987

-Praktische Gründüngung; G. und M. Probst; München 1982

-Bodenfruchtbarkeit; H. P. Rusch; Heidelberg 1985

-Der landwirtschaftliche Betrieb Biologisch-Dynamisch; F. Sattler und E. v. Wistinghausen; Stuttgart 1985

-Lehrbuch der Bodenkunde; Scheffer/Schachtschnabel; Stuttgart 1989

-Zur Qualität der Nahrungspflanzen; W. Schuphan; München 1961

-Biologie der Spurenelemente; K. Schütte; München 1965

-Sonderausschuß für Regenwürmer; Schulz-Lupitz; Lupitz 1891

-Das Kompostbuch für jedermann; P. Seitz; Stuttgart 1989

-Probleme der Bodenbiologie; F. Sekera; Wien 1941

-Gesunder und kranker Boden; F. Sekara; Graz 1951

-Handbuch für den biologischen Landbau; G. E. Siebeneicher; Augsburg 1993

-Gesunde Erträge aus lebendigem Boden; E. Spohn; St. Georgen 1974

-Geisteswissenschaftliche Grundlagen zum Gedeihen der Landwirtschaft; Rudolf Steiner; Dornach 1979

-Der Garten als Mikrokosmos; W.-D. Storl; Freiburg 1982

-Das geheime Leben der Pflanze; P. Tompkins; Stuttgart 1974

-Phytonzide; B. P. Tokin; Berlin 1956

-Bodenbiologie; G. Trolldenier; Stuttgart 1971

-Boden und Pflanze - Schicksal für Tier und Mensch; A. Voisin; München 1959
 
 

weitere Hinweise auf eher konservative Bio-Gartenliteratur:

-Erfahrungen für den Garten - Aussaattage, Pflanzzeiten, Erntetage; M. Thun; ca. 13 Euro

-Der Bauerngarten im Wandel der Zeiten; Dr. E. Hohenberger; ca. 4 Euro

-Malve, Mangold und Melisse - Bauerngärten neu entdeckt; Christine Widmayr; ca. 15 Euro

-Geheimnisse aus dem Klostergarten - Das Gartenjahr; Christa Weinrich; ca. 13 Euro

-Mein schöner Biogarten; Jürgen Wolf; 310 S.; Kosmos-Verlag; ca. 20 Euro

-Selbstversorgung aus eigenem Anbau; Maren Bustorf-Hirsch und Michael Hirsch; 216 A4-S.; Falken-Verlag, Niederhausen im Taunus (Ein konventioneller Biogarten rund ums Jahr)

-Der Grünkostgarten - Salate - Gemüse - Keime - Kräuter; Joy Larkcom; 166 S.; Mosaik-Verlag, München

-Der Garten - Anstiftung zur Selbstversorgung - Handbuch für biologisches Gärtnern; Lichtheimat; 224 S.; Packpapier-Verlag (siehe Adressen); ca. 9 Euro

-Mein Paradies; Heinz Erven; 116 S.; Selbstverlag (Bezug: Ursula Venator, Am Paradies 4, D-53424 Remagen) (Bericht über 32 Jahre Erfahrung mit Biolandbau)
-Meine Hochbeete; Heinz Erven; Bezugsadresse siehe oben

-Meine Mischkulturenpraxis nach dem Vorbild der Natur; Margarete Langerhorst; 136 S.; Organischer Landbau Verlag, Xanten; ca. 16 Euro

-Die Kräuterspirale; kein Autor; 12 S.; PiKS-Verlag; ca. 3 Euro

Die Abtei Fulda bietet diverse Titel feil: (Bezug: Abtei Fulda, Nonnengasse 16, D-36037 Fulda)
-Gemüseanbau im Biogarten; 98 S.; ca. 4 Euro
-Pflanzensaft gibt Pflanzen Kraft - Jauchen, Brühen, Tees; 56 S.; ca. 4 Euro
-Comfrey - was ist das? Über die wunderbare Heilpflanze; 128 S.; ca. 5 Euro
-Obstbaukalender; 36 S.; ca. 3 Euro
-Beerenobst in naturgemäßem Anbau; 134 S.: ca. 5 Euro
-Pflanzen duften den Garten gesund; Seitenzahl unbekannt; ca. 2 Euro
-Kompostgold im Biogarten; 96 S.: ca. 5 Euro

-Der Kleinsthof und andere landwirtschaftliche Nebenerwerbsstellen; Oswald Hitschfeld; 48 S.; OLV; ca. 7 Euro

-Jedermann Selbstversorger; L. Migge; 50 S.; Ökodorf-Versand und Verlag, Dorfstr. 4, D-29416 Groß Chüden (Reprint von 1919); ca. 3 Euro
-Der Gärtnerhof - Theorie und Praxis; Schwartz und Haller; 56 S.; Ökodorf-Verlag (Reprint von 1947); ca. 3 Euro

-Gesunder Garten durch Mischkultur; Gertrud Franck; Südwest-Verlag, München

-Das biologische Gartenbuch; Krafft von Heynitz und Georg Merckens; Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart

-Der Biogarten; Marie-Luise Kreuter; BLV-Verlagsgesellschaft, München

-Gartenlexikon; Georg Siebeneicher; Südwest-Verlag

-Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten; Gerda Dzilas; pala
 
 

Pflanzenbestimmungsbücher:

-Das neue Was blüht denn da?; Dietmar Aichele und Marianne Golte-Bechtle; 448 S.; Kosmos-Verlag, Stuttgart; ca. 15 Euro (Wildwachsende Blütenpflanzen Mitteleuropas praktisch geordnet nach Blütenfarbe und Form)

-Kosmosatlas Bäume: über 500 Wald- und Parkbäume; Roger Phillips

-Taschenatlas der Gräser; Jaromir Sikula und Voitech Stolfa; 210 S.; Verlag Walter Dausien, Hanau am Main

-Magister Botanicus; Verlag "Die Sanduhr" (Reprint des "Magischen" Kreutherkompendiums); ca. 15 Euro

-Die BLV-Enzyklopädie der Heilkräuter: 550 Pflanzen; Andrew Chevalier; ca. 40 Euro (reich bebildert mit vielen Hinweisen zur medizinischen Anwendung.)

-Das große Buch der Heilpflanzen: über 400 Pflanzen; M. Pahlow; 525 S.; ca. 20 Euro

-Kosmos Heilpflanzenführer; P. und I. Schönfelder; ca. 20 Euro

-Indianische Heilkräuter: 71 Pflanzen; Chr. Rätsch; ca. 11 Euro

-Das geheime Wissen der "Kräuterhexen": 70 Pflanzen; D und B. Beckmann; ca. 19 Euro
 

Lebensstil:

-Einfach anders leben; G. Bölling; 34 A4-S.; Ökobuch Verlag

-Billig leben mit Stil; E. Callenbach; 344 S.; ca. 13 Euro

-Handbuch für Selbstversorger; Shankara und Parvatee; 208 S.; Packpapier-Verlag (Siehe Adressen); ca. 7 Euro
 
 

Hausbau:

Lehmbau:

-Beiträge zur Lehmbauforschung; H. R. Hug und H. D. Sulzer (Institut für Hochbautechnik); ETH-Verlag Zürich

-Mit Lehm gebaut; Bernhard Kolb; 128 S.; Blok-Verlag; ca. 20 Euro (Bau eines Lehmhauses mit Grasdach und Holzgerüst)

-Lehmbau-Handbuch; Gernot Minke; 324 S.; ökobuch-Verlag; ca. 35 Euro

-Der Lehmbau und seine praktische Anwendung; Richard Niemeyer; 157 S.; ökobuch-Verlag (Reprint von 1947); ca. 10 Euro

-Naturstoff Lehm - Moderne Lehmbautechniken in der Praxis; Klaus Schillberg und Heinz Knieriemen; 190 S.; AT-Verlag Aarau; ca. 30 Euro (Diverse Beispiele von neueren Lehmbauten.)

-Baustoff Lehm; Heinz Georg Sieber; C. F. Müller-Verlag (Sammlung von Lehmbauverfahren und Baunormen von A. Reimann.)

-Leichtlehmbau - alter Baustoff, neue Technik; Franz Vollhard; 200 S.; C. F. Müller-Verlag; ca. 25 Euro

-Lehmbauregeln; Dachverband Lehm e.V.; 112 S.; ca. 15 Euro (Diese Regeln ersetzen seit 1971 die aufgehobene DIN-Norm für Lehmbau.)

-Neues Bauen mit Lehm; Huber und andere; 140 S.; ca. 20 Euro (Über 13 Lehmneubauten mit Ökobilanzen und Liste bewährter Details.)

-Modern bauen mit Lehm; Kirchbauhof; 370 S.; ca. 17 Euro (Neubau und Sanierung, incl. CD-ROM)

-Lehmarchitektur in Spanien und Afrika; Lander/Niemann; 132 S.; ca. 18 Euro

-Wir bauen ein Lehmfachwerkhaus; Ohlhoff; 166 S.; ca. 7 Euro (Bau eines Gartenhäuschens)

Häuser aus Strohballen:

-The straw bale house; Stehen/Eisenberg; 297 S.; ca. 36 Euro

-Build it with bales; Myhrman; 140 A4-S.; ca. 25 Euro

-Bauen mit Stroh; Gruber; ca. 100 S.; ca. 13 Euro

-Bauen mit Ballen - Wohn und Nutzgebäude aus gepresstem Stroh; Wendig; 64 S.; ca. 9 Euro

Lebende Holzhäuser:

-Wachsende Häuser aus lebenden Bäumen entstehend; Arthur Wiechula; 300 S.(A5-Fotokopie des Originals um 1920; Packpapier-Versand (siehe Adressen); ca. 8 Euro (ebenfalls bei Packpaier gibt es eine Zusammenfassung des Neuherausgebers Wolfram Loch auf 45 Seiten für ca. 2 Euro)

-Naturbauten aus lebenden Gehölzen; Konstantin Kirsch; 128 A4-S.; Organischer Landbau Verlag; ca. 18 Euro (von Wiechula inspiriert mit neuen Fotos)

-Biohaus für Dorf und Stadt; Doernach/Heid; 150 S.; ca. 6 Euro

-Pflanzenhäuser-Biotektur; Doernach; ca. 25 Euro

-Ganz einfache Bauten - Erdhöhlen, Baum- und Freakhäuser; TH Darmstadt; 610 A4-S., mäßige Bildqualität; Ökodorf-Versand (siehe Adressen); ca. 23 Euro

-Das Weidenbaubuch - Die Kunst lebende Bauwerke zu gestalten; Kalberer/Remann; ca. 25 Euro

-Naturarchitektur - Traditionelle Bauweisheit in Verbindung mit ökologisch vernünftigen Technologien; Pearson; 160 S.; ca. 29 Euro

Weitere Hausbaubücher:

-Historischer Holzschutz - Geschichte des Holzschutzes; K.-D. Clausnitzer; 270 S.; ca. 20 Euro

-Holzschutz ohne Gift?; P. Weissenfeld; 160 S.; ca. 10 Euro

-Natürliche Farben, Anstriche und Verputze selber herstellen; Ziesemann; AT-Verlag, Aarau; ca. 25 Euro

-Bauen für die Seele; Day; 190 S.; ca. 20 Euro

-Handbuch für den Bau von Blockhäusern; R. Hard; 175 A4-S.; ca. 15 Euro

-Handbehauen - Die Kunst des Selbstbauens von Blockhäusern; Leitch; 103 A4-S.; ca. 10 Euro

-Hauserneuerung, Instandsetzung, Renovieren, Modernisieren - Eine Anleitung zur Selbsthilfe; Häfele; 227 S.; Ökobuch-Verlag; ca. 25 Euro

-Wintergärten - Anspruch und Wirklichkeit; Haupt/Wiktorin; 178 S.; ca. 20 Euro

-Handbuch für natürliches Bauen; Kolb; 190 S.; ca. 22 Euro

-Wege zum gesunden Bauen; König; 240 S.; ca. 25 Euro

-Vom Altbau zum Niedrigenergiehaus; H. Ladener; 280 S.; ca. 25 Euro

-Ein Haus, gewachsen wie ein Baum; Paulus Johannes Lehmann; 174 S.; pala-Verlag; ca. 18 Euro

-Naturkeller; Lorenz-Ladener; 144 S.; Ökobuch-Verlag; ca. 15 Euro
 
 

Kleidung und Schuhe:

-Die Kleidung - unsere zweite Haut; Paulus Johannes Lehmann; Access-Verlag, Königstein

-Gesunde Kleidung; Paulus Johannes Lehmann; IBN-Verlag, Neubeuern

-Naturkleidung; Paulus Johannes Lehmann; Waldthausen-Verlag

-Pflanzenfärben ohne Gift - Neue Rezepte zum Färben von Wolle und Seide; Jetschura; 60 S.; ca. 8 Euro

-Farbstoffe aus der Natur; Katalyse-Institut; 160 S.; ca. 13 Euro

-Die Schuhfibel; Lars Goral; 100 A4-S.; Packpapier-Verlag (siehe Adressen); ca. 6 Euro

-Ursprünglich Weben; Ananda; 160 S.; Packpapier; ca. 7 Euro
 
 

Waschen:

-Umweltfreundlich Waschen; Packpapier-Verlag; ca. 3 Euro
 
 

Küche:

-Haltbarmach-Almanach - Alternativen zu Konserve und Kühltruhe; Erika und Renato; 160 S.; Packpapier-Verlag (siehe Adressen); ca. 7 Euro

-Butter und Käse; 39 S.; Packpapier; ca. 1 Euro

-Das Getreide und seine Verarbeitung; Packpapier; ca. ½ Euro

-Getreide-Kochbuch - ohne teure Zutaten; Packpapier; ca. 3 Euro

-Die Kräuterfibel; 116 Pflanzen; Packpapier; ca. 6 Euro

-Heilkräuter; 64 Pflanzen und Seiten; Packpapier; ca. 2 Euro

-Wald- und Wiesenkochbuch - Wildgemüse sammeln und zubereiten; Helm; 222 S.; ca. 9 Euro
 
 

Erzählungen über das Landleben:

-Walden; Henry Thoreau; 384 S. (Vor über 100 Jahren versuchte Thoreau sich in den Wäldern von Massachusetts sich als Einsiedler durchzuschlagen.)

-Wir ziehen hinaus aufs Land; John Seymour; 290 S.; Knaur, München & Zürich; Preis unbekannt (Das erste Buch von Seymour dreht sich um seinen ersten Hof in Suffolk (1957-64) und seinen zweiten in Wales (1965-79), sehr lesenswert wegen der kultigen Atmosphäre!)

-Mill Farm; Elisabeth Castonier; 250 S.; Rowohlt-Verlag, Reinbek bei Hamburg (Großstädterin und Schriftstellerin Castonier zieht es aus London hinaus aufs Land)

-Die überlistete Wildnis; Hans-Otto Meissner; 368 S.; Bertelsmann (Uriges Survivalbuch (1967) mit vielen kleinen Geschichten und praktischen Tips rund um den Globus.)
 
 

Adressen:

-Packpapier Verlag, Postfach 1811, 49008 Osnabrück (Empfehlenswerter Alternativverlag/ versand, der viele interessante Titel herstellt, die zum größten Teil nicht im Buchhandel gelistet sind. Rückporto für Bestellliste beilegen)

-Ökodorf Buchversand und Verlag, Dorfstr.4, D-29416 Groß Chüden (Sortimentsbuchversand der auch jedes lieferbare Buch besorgen kann.)

-Einfälle statt Abfälle - Verlag Christian Kuhtz, Dammstr. 44 (Hof), D-24103 Kiel (Anleitungen zum Selberbau von Windrädern, Öfen, Doppelfenstern, einer fahrenden Töpferwerkstatt, Lastenfahrrädern und Reparatur von Fahrrädern, Müsli-Quetschen, Solar-Warmwasserkollektoren und Kompostklos größtenteils aus Sperrmüll und Schrott. Seeher preiswert und empfehlenswert für Leute die sowas bauen wollen! Erhältlich auch über beide obenstehenden Versender.)

-Dreschflegel Bio-Saatgut, Postfach 1213, 37202 Witzenhausen, www.dreschflegel-saatgut.de (Genossenschaft die Saatgut aus vieljährig ökologischem Anbau versendet (Bioland, Demeter, ANOG) darunter viele auf die Bedürfnisse von Selbstversorgern gezüchtete Sorten (lange Erntezeiträume, statt einmalige Ernte) aus diversen Klimazonen innerhalb Deutschlands.)

-Blauetikett-Bornträger, D-67591 Offstein (Kräuter und seltene Pflanzen als Samen und Pflanzen und Gemüsesaat aus seit 1932 mineraldünger- und pestizidfreier Anzucht.)